anorexia auf instagram

hallo ihr lieben,

ich grüße euch immer noch herzlich von banana island :) heute möchte ich aber mal ein anderes thema ansprechen, was mir immer mehr auf- und missfällt.

auf dem profil einer followerin von mir bin ich auf dieses bild gestoßen, und habe diesen kommentar eines 15 jährigen mädchen drunter gesehen. nachdem ich ihr profil angesehen habe ("motivations"-bilder von magersüchtigen mädchen, bilder wo sie liegend ihren bauch fotografiert) und durch ihre "info" erfahren habe, dass sie 1,67m groß ist und 60kg wiegt, ihr ziel aber 36kg seien, konnte ich mir keinen eigenen kommentar dazu verkneifen. anorexia ist eine ernstzunehmende und furchtbare krankheit und ich bin immer wieder glücklich zu sehen, wie viele mädchen hier bei instagram aus ihrem loch herausfinden und den weg zu einer gesunden und ausgewogenen ernährung wählen.
leider gibt es neben diesen mädchen welche, die das mit der gesunden ernährung falsch verstehen. anders kann ich mir diesen magerwahn und die publizierung von diesem nicht erklären. sie prahlen damit rum, dass sie heute wieder nichts gegessen haben, machen sich öffentlich fertig, wenn sie einen apfel gegessen haben und das was mich einfach extrem fuchsig macht ist, dass sie kommentare unter andere bilder setzen, wo sie nicht hingehören. meine followerin postet über ihren gesunden lifestyle und ihr leben drum herum, und dann erscheint dort "halbgesundes essen" – ich frage mich was an einem grünen smoothie, chiapudding mit bananen und etwas haferflocken, und einem latte macchiato verkehrt sein soll. das ist ein schönes frühstück für guten start in den tag. halbgesund ist höchstens das koffein, aber wenn man lust auf einen macchiato hat, und die nicht übermäßig trinkt, ist dem nichts einzuwenden. den kommentar der instagrammerin, die übrigens "anorexia" in ihrem namen hat, finde ich einfach nur frech. für sie ist es nicht halbgesund, auf grund des koffeins, sondern wegen der kalorien von bananen und den weiteren produkten. sie weist auf "leere früchte" hin.
leute. wenn euch schon bewusst ist, dass ihr krank seid, da ihr euch immerhin nach der krankheit benennt, warum versucht ihr dann andere da mit reinzuziehen? das schlimme ist aber, dass die meisten, die so offen und leichtsinnig über dieses thema reden und sich da versuchen reinzusteigern, sich lediglich wünschen, dass sie magersüchtig seien. ich finde da einfach keine worte für. man wird nicht grundlos beim hashtag #anorexia darauf hingewiesen, dass diese bilder möglicherweise drastische gewaltdarstellungen beinhalten. instagram informiert direkt über die krankheit und über die wichtigkeit einen arzt oder ansprechpartner für dieses thema aufzusuchen. tut das bitte auch, und lasst andere in ruhe, die ihren weg in ein gesundes leben finden und aufrecht erhalten wollen. ich möchte damit keineswegs mich über die krankheit aufregen, das ist hier nicht gemeint, denn ich nehme das sehr ernst und habe mich deshalb auch schon sehr genau mit dem thema auseinander gesetzt (ich habe immer ein offenes ohr, falls sich hier jemand angesprochen fühlt, aber sich nicht traut mit seinen freunden darüber zu sprechen). es geht mir hier, um es nochmals zu betonen, um das negative verhalten (hier vor allem von denen, die sich wünschen die krankheit zu haben) besonders im bezug auf andere instagrammer. dazu ist es auch noch respektlos denen gegenüber, die von der krankheit betroffen sind, und sich nichts anderes wünschen als sich endlich wieder gesund ernähren bzw. sich trauen etwas essen zu können.

ich hoffe sehr, dass ihr euch weiterhin von instagram inspirieren lasst und versteht, dass es um gesunde und bewusste ernährung geht, um zu einem wohlfühlgewicht zu kommen – ein gesunder lifestyle. das geht sogar schneller als man denkt, wie ich auch gerade mit meinem experiment aufzeige. bitte lest euch doch meine posts durch falls es euch interessiert, mit roher veganer ernährung habe ich meine absichtlich zugenommenen 7 kilos schon nach 10 tagen mehr als halbiert. wenn ihr abnehmen wollt, geht das nicht, indem ihr nichts esst! bei fragen könnt ihr mir auch immer eine email schreiben.



genießt noch den schönen tag, das mach ich nämlich jetzt auch! 
(bananeneis/mangobeeren eis und lecker bio melone im park)
xx kira



Kommentare:

  1. Du hast in deinen Ansichten natürlich recht. Aber dieses Mädchen hat offensichtlich ein Problem und da finde ich leider, dass es nicht der richtige Weg ist, damit umzugehen. Du solltest dich nicht angegriffen fühlen, wenn jemand, der offenkundig krank ist, oder krank sein möchte, dein Essen als ungesund bezeichnet. Ich denke, dass es vielleicht der klügere Weg gewesen wäre, die Kommentare zu löschen und ihr privat erklären, wieso. Die Lage sachlich zu klären und sich nicht auf eine "Ich weiß mehr, als du!"-Diskussion einzulassen, hätte ich für eine angebrachtere Reaktion auf den Post einer Person mit Problemen gehalten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo liebe soi, ich habe mich nicht angegriffen gefühlt, habe sie lediglich versucht sehr eindeutig und direkt ohne missverständnisse darauf hinzuweisen, dass sie eine sehr verschobene ansicht von "gesund" hat. ich sehe leider sowas immer immer häufiger auf instagram. sie ist sehr eindeutig von magersucht begeistert und wäre es auch gern, und deshalb habe ich auf diesem wege versucht ihr knallhart zu sagen, dass wenn man abnehmen will, man sich keine magersucht herbei wünschen sollte. dennoch verstehe ich deinen einwand natürlich, das ganze lieber privat zu besprechen, habe mir aber erhofft, dass es so leute sehen, die vielleicht auch auf so eine ich-wünsche-mir-magersucht schiene geraten sind, und dabei vergessen, dass es eine ernstzunehmende krankheit und keine diät ist. wenn man fett verlieren möchte, weil man sich unwohl fühlt, geht das auf einem ganz gesunden weg und der hat nichts mit einer krankheit zutun. danke für deinen kommentar :)

      Löschen