frank juice tag 1

hallo ihr lieben,

heute war der erste tag meines juice cleansings mit den säften von frank juice. ich habe zwar einen guten entsafter zu hause, aber bin sehr froh, dass ich die möglichkeit habe diese säfte zu testen und in mein experiment mit einzubauen. meiner meinung nach ist es großartig, dass es die möglichkeit gibt, sich solche säfte zu bestellen, da es viele leute gibt, die keine zeit haben oder sich keine zeit nehmen wollen, sie selbst zu pressen. hinzu kommt, dass nur ausgewählte bioprodukte verwendet werden und professionelle entsafter, man bekommt praktische leichte plastikflaschen und muss sich weder gedanken um die menge, reinfolge oder zutaten machen. viele leute, die keinen entsafter haben, sehen es wahrscheinlich auch nicht ein sich nur für ein juice cleasing das ein paar tage geht, einen hochwertigen zu kaufen, wenn sie ihn ansonsten nicht benutzen. und was ich außerdem richtig super finde: für alle anderen die sich gern zeit nehmen und einen guten entsafter zu hause haben gibt es die möglichkeit die frank juice säfte einfach nachzumachen, da die zutaten transparent veröffentlicht sind :)


die lieferung war der knaller: es war bereits abgesprochen, dass das paket um 9 uhr angekommen wird. ich habe auf mein handy geschaut und es war 8:59, als die uhr auf 9 umgesprungen ist, hats an meiner tür geklingelt. dachte echt das sei jetzt ein schlechter scherz :D aber nein, der nette hermesmann kam mit einem großen gekülten paket zu mir hoch und hat mir meine tollen säfte gebracht. anbei lag eine karte von frank juice sowie ein kleiner netter brief.

es handelt sich bei den säften um 100% roh verarbeitete obst- sowie gemüsesäfte in 5 verschiedenen sorten (den grünen gibts zweimal am tag). dadurch dass die lebensmittel für die säfte nicht erhitzt werden bei der produktion gehen keine vitamine oder nährstoffe verloren und deshalb eignet sich frank juice auch bei einer roh veganen ernährung :) find ich spitze.

die idee dahinter ist, dass man sich frisch, fit und gesund fühlt, da durch das trinken der 6x500ml säfte statt etwas zu essen die verdauung entlastet wird, das immunsystem gestärkt wird und der körper auf eine natürliche art und weise entgiftet wird. wenn man sich denn auch an die anweisungen hält! mal sehen ob ich das auch so sehe nach den drei tagen :) für das cleansing bekommt man eine detaillierte anleitung mit rezepten und co. um sich vernünftig auf die anstehenden tage vor- und nachzubereiten. da ich mich sowieso roh und vegan ernähre, war für mich nur wichtig genügend zu trinken. dennoch enthalten die anleitungen wichtige informationen über die ich morgen noch mehr berichten werde.

also: 6 säfte am tag, 3 tage lang, nur wasser und tee neben den säften, sonst nichts. auf gehts! gestartet habe ich nachdem ich mein zitronenwasser getrunken habe um 10 uhr mit dem apfel sellerie gurke grünkohl spinat petersilie zitrone ingwer saft, welchen es zweimal am tag gibt. die zusammenstellung des saftes ist nichts außergewöhnliches, deshalb war der geschmack für mich nichts neues, sondern gewohnt lecker. ein schöner start in den tag. dann gings mit zwei weiteren säften im gepäck für mich in die uni, wo ich um 12 uhr den ananas apfel minze saft getrunken habe, welcher mein absoluter favorit ist. musste mich sooooo zurück halten nicht alles zu inhalieren, so lecker war der! den werd ich nach dem cleansing auf jeden fall noch des öfteren nachmachen :) später um 14 uhr hatte ich dann zum zweiten mal den grünen saft und konnte es gar nicht mehr abwarten wie wohl die nächsten schmecken würden. um 16 uhr gabs dann auch den zitrone cayenne agave saft, und der ist auch wirklich super. also das mit dem cayenne drin ist natürlich ungewöhnlich, aber mir schmeckt sowas halt einfach haha. war auf jeden fall wieder ne super bereicherung diese kombination! direkt nach der uni hatte ich keine große zeit und musste los zur arbeit, wo ich dann gegen 17:30 den rote beete karotte apfel zitrone ingwer saft getrunken habe. wunder oh wunder - leeeeecker! bin ja ein rote beete fan, und da konnte man dann auch gar nichts falsch machen mit dem saft. um 18:30 hab ich mich dann an den letzten saft für den heutigen tag rangetraut: cashew dattel salz vanille zimt. mein erster gedanke nach einem schluck: weihnachten. nachdem ich dann mehr getrunken hatte wusste ich gar nicht wie ich den saft einordnen sollte. also wenn die zutaten alle einfach miteinander gemixt worden wären und man das isst, ist es glaube ich leckerer als wenn man es trinkt. kann das super schlecht beschreiben, denn es hat nicht schlecht geschmeckt, aber irgendwie merkwürdig diese zutaten flüssig zu sich zu nehmen.

nach einem so anstrengenden tag (uni 10-16 uhr, arbeit 17-22 uhr) fühle ich mich heute abend trotzdem nicht erschöpfter, als wenn ich normal gegessen habe. ich habe noch energie, trinke gerade einen kräutertee und freue mich schon auf den morgigen tag. obwohl ich bei vapiano arbeite und ständig essen rieche und sehe hatte ich kein verlangen nach fester nahrung, ich hab wirklich bock auf dieses cleansing und das kann mir kein gericht der welt versauen :)

ich werde auf jeden fall am ende des cleansings ein großes fazit mit vorher nachher bildern veröffentlichen! falls ihr fragen habt könnt ihr mir immer gern mails oder nachrichten schicken, oder aber einfach kommentieren.

liebe grüße und bis morgen,
xx kira

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen